Italienisch lernen jederzeit und überall - das Internet macht's möglich

Das Internet ersetzt natürlich keinen Sprachkurs vor Ort in Ihrer Nähe oder gar einen Aufenthalt in Italien. Dennoch bietet es mittlerweile viele tolle Möglichkeiten für alle Italienisch-Lerner.

Wenn Sie

Illustration einer Eule vor dem Computer
  • nach einer guten Ergänzung für den Sprachkurs vor Ort suchen, um bestimmte Themen zu vertiefen, den Anschluss in Ihrem Kurs zu halten oder es nicht mehr abwarten können, bis Sie wieder Italienisch lernen dürfen,

  • Ihr Italienisch auffrischen möchten, ohne gleich wieder einen Sprachkurs besuchen zu müssen, oder

  • zeitlich flexibel sein möchten und ein Sprachkurs für Sie momentan nicht machbar ist, Sie aber dennoch nicht auf das Lernen der italienischen Sprache verzichten möchten,

dann ist für Sie ein Sprachkurs im Internet genau das richtige.

Solche Sprachkurse lösen mehr und mehr die Sprachkurse für den PC ab; denn Sie bieten den Vorteil, von mehreren Geräten (PC, Tablet, Smartphone) aufgerufen werden zu können und sich mit anderen Lernenden aktiv auszutauschen.

Ob mit dem Notebook zu Hause auf dem Balkon oder mit dem Smartphone auf der nächsten Bahnfahrt: mit einem Sprachkurs im Internet können Sie von überall aus lernen.

Wo genau kann man Italienisch im Internet lernen?

Mein persönlicher Favorit ist Babbel*. Mit Babbel* habe ich mich selbst auf einen Sprachkurs in Italien vorbereitet (zur Wiederholung längst vergessener Grammatik…) und auch heute lerne ich noch viel damit.

Was Ihnen Babbel* bietet:

  • Große Kursauswahl: Klassische Kurse vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen (aktuell bis Niveau B1) sowie Sonderkurse zu Hören & Sprechen, Land & Leute, Wortschatz, ...

  • Interaktive, spielerische Übungen: Vokabeln und Grammatik werden im Rahmen von Alltagssituationen vermittelt - so kann das Gelernte im "echten Leben" sofort angewendet werden.

  • Kurze Übungen: Die Übungen dauern nur wenige Minuten: dieses erhöht den Lernerfolg und ermöglicht Lernen auch "zwischendurch".
  • Didaktisch sehr gut aufbereitet: Wörter und Sätze werden von Muttersprachlern vorgesprochen; die Kurse orientieren sich am Europäischen Referenzrahmen für Sprachen.
  • Vokabeltrainer: es gibt einen Wiederhol-Manager für Vokabeln
  • Apps für iPad, iPhone und Android (für Windows Phone gibt es derzeit leider nur den Vokabeltrainer)
  • Und der Preis?
    • Die Registrierung ist kostenlos. Damit können diverse Vokabel-Kurse sowie je Kurs eine Probelektion genutzt werden.
    • Möchte man alle Italienisch-Kurse nutzen, so ist dieses im Rahmen eines Abos möglich. Die Kosten hierfür belaufen sich (Stand: März 2015) je nach Abo-Länge auf im Schnitt monatlich 4,95 € (Jahresabo) bis 9,95 € (Monatsabo).
    • Bei Unzufriedenheit gibt es innerhalb von 20 Tagen das Geld zurück (es reicht in diesem Fall eine einfache Email an den Kundensupport).

Weitere Anbieter für Sprachkurse im Internet sind zum Beispiel:

Probieren Sie doch den ein oder anderen Anbieter einfach mal aus. Denn: jeder ist individuell und was dem einen gefällt, muss dem anderen noch lange nicht liegen. Bei den meisten Anbietern können Sie kostenlose Probelektionen absolvieren. So können Sie schnell sehen, ob ein Kurs im Internet etwas für Sie ist.

Sie werden sehen: einmal den richtigen Anbieter gefunden, werden Sie süchtig nach dieser neuen Art, ihr Italienisch weiter auszubauen.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen! Buon divertimento!

Ihnen hat der Artikel gefallen? Stöbern Sie gerne weiter!

Facebook Google+ Twitter Copyright © www.wunderbar-italienisch.de 2015 - 2017 Datenschutz Impressum

www.wunderbar-italienisch.de verwendet Cookies

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, dann stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Lesen Sie mehr

Ich stimme zu.