Italienisch lernen muss nicht teuer sein!

Du möchtest(ein wenig) Italienisch lernen, aber noch nicht gleich Geld für einen Sprachkurs ausgeben? Oder lernst du bereits Italienisch und möchtest deine Kenntnisse ausweiten, ohne dafür viel Geld in die Hand nehmen zu müssen? Kein Problem - im Internet und auch im "echten Leben" gibt es dafür zahlreiche Möglichkeiten! Im Folgenden findest du ein paar Tipps für kostenfreies Italienisch-Lernen:

Tipp 1: Kostenlose italienische Sprachkurse

Sparschwein

Eins vorweg: Einen "richtigen" Sprachkurs in einer Sprachschule wirst du in aller Regel nicht kostenfrei bekommen. Einzig Stipendien sehe ich hier als denkbare Möglichkeit, welche in aller Regel jedoch Studenten oder bestimmten Berufsgruppen vorbehalten sind.

Viele Sprachschulen bieten aber zumindest kostenlose Probestunden an - so kannst du ohne große Verpflichtung ausprobieren, ob dir die Schule und die Gruppe gefallen.

Darüber hinaus gibt es aber dennoch einige Möglichkeiten, gezielt erste Italienisch-Kenntnisse zu erwerben oder diese auszubauen, ohne Geld dafür ausgeben zu müssen!

  • Online-Sprachkurse/Apps: Einer der bekannten kostenfreien Anbieter, der dabei auch noch mit hoher Qualität punktet, ist Duolingo. Leider kann Italienisch jedoch nur mit der Ausgangssprache Englisch gelernt werden. Andere bekannte Anbieter mit der Ausgangssprache Deutsch wie Busuu, Rosetta Stone* oder Babbel* bieten dagegen kostenfreie Basis-Versionen oder zumindest kostenfreie Probelektionen. Mehr zu den verschiedenen Anbietern und deren Preismodellen erfährst du im Artikel "Italienisch im Internet".

Kostenfreie Italienisch-Kurse gibt es zudem vom staatlichen italienischen Fernsehen RAI unter www.italiano.rai.it. Auch die BBC bietet unter http://www.bbc.co.uk/languages/italian/ einen kostenlosen Italienisch-Kurs (allerdings mit der Ausgangssprache Englisch).

  • Grammatik-Übungen: Im Internet gibt es zahlreiche gute Websites, die kostenfreie Grammatik-Lektionen inklusive Übungen anbieten. Besonders gut gefallen mir die Video-Lektionen von AlmaTV, die Grammatik-Übungen von ribeca.de, der Kurs sowie die Übungen der Schule The One World Language Centre und die Grammatik-Erläuterungen von www.italienisch-lehrbuch.de.
  • Tandem-Partner: Eine schöne Möglichkeit, um praktisch zu üben, ist ein italienischer Tandem-Partner oder eine italienische Tandem-Partnerin. Eine passende Person findest du zum Beispiel in einer der diversen Facebook-Gruppen oder über einen Aushang an einer Sprachschule oder einer Universität.
  • Audio-Kurse: Wenn du ein Audible-Abo hast, dann kannst du dies auch verwenden um dir einen Italienisch-Audio-Kurs herunterzuladen. Zum Einstieg in die italienische Sprache kann ich dir den "Mein Audio-Sprachkurs Italienisch*" von PONS empfehlen. Sofern du noch kein Audible-Abo* hast, kannst du diesen Audio-Kurs aber auch als kostenloses Hörbuch im Probe-Abo* beziehen. Weitere Audio-Kurse, die über Audible bezogen werden können, finden du übrigens im Bereich Ohrenschmaus.
  • YouTube: Die Auswahl von Italienisch-Kursen bei YouTube ist schier unendlich. Hier gilt es, den eigenen Geschmack zu treffen. Empfehlen kann ich dir den Kanal "Learn Italian with Lucrezia". Auch den Kanal "Impara l'Italiano con Italiano Automatico" finde ich sehr unterhaltsam und lehrreich. Ein weiterer Kanal, den ich empfehlen kann, ist der von "Learn Italian with ItalianPod101.com".
  • Leih-Bücherei: BIst du Mitglied einer Leibücherei? Dann findest du dort  auch jede Menge Selbstlernkurse (wie zum Beispiel das Langenscheidt Komplett-Paket oder den Sprachkurs Plus von Hueber), um Italienisch zu lernen. Vergiss darüber hinaus nicht die "Onleihe". Hierüber kannst du in vielen Fällen sowohl auf verschiedene Audio-Kurse als auch auf eLearning-Angebote wie LinguaTV zugreifen.
  • Wortschatz-Apps: Auch auf dem Markt der Apps ist das Angebot, Italienisch zu lernen, groß. Um den Wortschatz jeden Tag ein wenig zu erweitern, gefällt mir die App "Parola del giorno" der Zeitschrift ADESSO sehr gut. Diese gibt es kostenlos im Google PlayStore bzw. im AppStore für dein iPhone.

Tipp 2: Kostenlos italienische Bücher lesen

Lesendes Mädchen

Du möchtest Bücher auf Italienisch lesen ohne dafür Geld ausgeben zu müssen? Auch hierfür kann die Leihbücherei eine gute Anlaufstelle sein. Vielleicht findest du dort ja den ein oder anderen Lernkrimi oder ein Buch aus den Reihen Italiano facile oder Easy Readers.

Kostenlose Kurgeschichten stellt zudem der Verlag Loescher Editore auf seiner Internet-Seite zur Verfügung. Dort findest du die Geschichten "Amici Nemici" (Niveau A2), "Delitto all'opera" (Niveau B1) und "Il mistero dei dipinti rubati" (Niveau A2)  zum kostenlosen Download.

Weitere niedliche Kurzgeschichten findest du auch auf der Website von Italiano bello.

Sofern die Texte auch schon etwas schwerer sein dürfen, findest du daneben im Internet auch jede Menge kostenlose eBooks in italienischer Sprache. Um diese lesen zu können, musst du nicht einmal einen eBook-Reader besitzen!

Bei Amazon stehen dir derzeit mehr als 2.000 kostenlose italienische eBooks* zum Download zur Verfügung. Ob nun Belletristik*, Kinderbücher*, Krimis & Thriller* oder Liebesroman* - hier sollte für jeden etwas dabei sein.

Du hast keinen eBook-Reader? Dann lade dir die kostenlose Kindle-App* auf dein Smartphone oder deinen PC und lese die eBooks dort!

Sofern du eine Mitgliedschaf "Kindle Unlimited" hast, hast du im Rahmen dessen sogar Zugriff auf mehr als 50.000 italienischsprachige Bücher* ohne Mehrkosten. "Kindle Unlimited" kannst du übrigens 30 Tage im Rahmen einer Probe-Mitgliedschaft kostenfrei testen*.

Du hast einen tolino-eBook-Reader*? Auch dort hast du Zugriff auf zahlreiche kostenlose italienische eBooks*.

Eine weitere gute Adresse für kostenlose italienische Lektüre ist Liber Liber. Dort findest du jede Menge "Klassiker" zum Nachlesen.

Tipp 3: Kostenlos italienische Hörbücher & Podcasts hören

Junge mit Kopfhörern

Du möchtest kostenloses italienisches Hörvergnügen? Auch davon ist jede Menge zu haben!

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Podcast? Es gibt sowohl tolle Podcasts, die speziell für alle Lernenden der italienischen Sprache entwickelt wurden als auch Podcasts aus dem "echten Leben". Interessiert? Dann lies mehr dazu im Artikel "Podcasts - einfach abonnieren, Italienisch hören und dabei lernen".

Unter Liber Liber findest du ebenfalls jede Menge kostenfreier Hörbücher. Eine weitere Anlaufstelle ist Libroaudio.it. Auch dort findest du einige tolle Hörbücher. Der Herausgeber dieser Website freut sich bei Gefallen an seiner Arbeit übrigens über eine kleine Spende an gemeinnützige Organisationen zur Unterstützung von Kindern in schwierigen Lebenslagen. Eine solche Spende ist aber freiwillig.

Sofern du noch kein Audible-Abo* hast, erhält du dort als Neukunde im Probemonat ein Hörbuch nach Wahl gratis. Um dieses Angebot über Amazon zu nutzen, findest du hier eine Übersicht aller italienischen Hörbücher*, die dafür in Frage kommen.

Gleiches gilt natürlich auch über einen Abschluss direkt bei Audible*. Auch darüber kannst du ein kostenloses italienisches Hörbuch im Probe-Abo* erhalten. Bei Audible direkt finde ich sowohl Auswahl als auch Filtermöglichkeit persönlich besser als bei Amazon.

Tipp 4: Kostenlose italienische Filme & Serien

Sparschwein

Du möchtest Filme oder Serien auf Italienisch sehen, ohne dafür Geld auszugeben? Mein erster Tipp: Durchstöber doch einmal deine Sammlung an DVDs und Blu-rays. Vielleicht ist ja das ein oder andere Exemplar mit italienischer Tonspur dabei?

Eine Anlaufstelle für jede Menge italienischer Serien ist RaiPlay. Nach kostenloser Anmeldung kann man dort einige Serien online ansehen. Hier muss man sich ein wenig durchprobieren, denn ein Großteil der Serien & Filme kann leider nur angesehen werden, wenn man sich in Italien befindet. Es gibt wohl Möglichkeiten, sein Notebook so zu konfigurieren, dass man dies umgehen kann. Darauf möchte ich hier jedoch nicht weiter eingehen, da dies nun mal kein (ganz) legaler Weg ist.

Ich habe nicht wirklich durchschauen können, bei welchen Serien und Filmen es egal ist, ob man sich in Italien befindet oder nicht. Bei mir klappt aus Deutschland unter anderem der Zugriff auf die Serien "La gloria e l'amore" und "Un medico in famiglia" sowie auf die Dokumentationen "Wild Italy" und "Under Italy". Dies nur als kleine Einstiegshilfe - es gibt vermutlich noch mehr Serien und Filme , die man auch aus Deutschland aus sehen kann.

Wenn du eine Amazon-Prime-Mitgliedschaft* hast, kannst du auch über PrimeVideo zahlreiche Filme mit italienischer Tonspur* sehen.

Tipp 5: Kostenlos italienische Musik hören

Musiknoten

Eine weitere Möglichkeit, regelmäßig kostenfrei die italienische Sprache zu hören? Höre doch einfach italienisches Radio! Neben der italienischen Musik selbst kannst du dort auch den Moderatorinnen und Moderatoren lauschen und so ganz nebenbei dein Italienisch verbessern.

Viele italienische Radio-Sender haben auch eine App, die du mit deinem Smartphone nutzen kannst. Mir persönlich gefallen die Sender RTL 102.5 und Radio 105 Network sehr gut, aber dass ist natürlich auch abhängig vom eigenen Musikgeschmack. Eine Auswahl italienischer Radio-Sender findest du unter https://www.radio.de/language/italian.

Auch auf Youtube kannst du jede Menge italienischer Musik hören - suche doch einfach mal nach deinem Lieblingskünstler. Du wirst sicher das ein oder andere schöne Video ggf. sogar mit Untertitel finden.

Und auch bei Spotify kannst du deinem italienischen Lieblings-Künstler folgen. Mit Spotify Free geht dies ganz ohne Gebühren.

Sofern Du Amazon Prime-Mitglied* bist hast du auch dort kostenlosen Zugriff auf einige italienische Künstler. Sofern du bereits über Amazon Music Unlimited* verfügst, stehen dir noch sehr viel mehr italienische Künstlerinnen und Künstler zur Auswahl.  

Und zum Abschluss: Ich hoffe, dir hat diese kleine Special gefallen. Dies war es erst einmal mit Tipps, wie du ohne Zusatzausgaben deine Italienische-Kenntnisse erweitern kannst. Schreib mir gerne, wenn du noch weitere Tipps hast! Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lernen! 

PS: Noch mehr spannende Links gibt es auch in der großen Linksammlung zu entdecken!

* Bei den Links zu Amazon & Co. handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas bestellst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Mit deinen Käufen über diese Links trägst du zum Erhalt & Ausbau von "wunderbar" bei. Vielen Dank dafür!

Ihnen hat der Artikel gefallen? Stöbern Sie gerne weiter!

Facebook Twitter Copyright © www.wunderbar-italienisch.de 2015 - 2020 Datenschutz Impressum
Cookies bei wunderbar-italienisch.de

Ich lege großen Wert auf die Einhaltung des korrekten Datenschutzes. Die Nutzung von www.wunderbar-italienisch.de ist grundsätzlich ohne die Bekanntgabe personenbezogener Daten möglich.

Dennoch kommt auch diese Website nicht ohne Cookies aus. Einige sind erforderlich für den Betrieb der Seite, andere helfen mir dabei, diese Website weiter zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest.

Mehr Informationen findest du im Bereich Datenschutz.