Ein Sprachkurs in deiner Nähe - für die italienischen Momente im Alltag

Zum Glück besteht das Leben ja nicht nur aus Arbeit. Belege doch einen Italienisch-Kurs, um in deinen Alltag ein paar italienische Momente einzubauen! Ich bin sicher, auch in deiner Nähe findest du einen passenden Kursus.

Illustration eines Mädchens in der Schule

In jeder größeren Stadt gibt es Sprachschulen und auch Volkshochschulen, bei denen sich die italienische Sprache lernen lässt. Je nach Schule werden meist diverse Niveaustufen (vom Anfänger bis zum Profi) sowie verschiedenste Kursarten angeboten:

Sei es als kurze Vorbereitung auf die nächste Reise nach Italien, um vor Ort nicht zu verhungern und zu verdursten, sei es für diejenigen, die Italienisch von A-Z über einen längeren Zeitraum lernen möchten.

Neben den Standard- und Reisekursen stehen häufig folgende Kursarten zur Verfügung:

  • Intensivkurse mit mehreren Stunden Unterricht pro Woche

  • Konversationskurse

  • Kurse mit Fokus auf einem speziellen Grammatikthema

  • Spezialkurse wie etwa: Italienisch kulinarisch lernen beim Kochkurs, beim Singen im Chor oder bei einem Stadtrundgang. Und auch: Kurse mit Schwerpunkt auf Architektur, Kino, Oper.

  • Oder Kurse für bestimmte Zielgruppen wie Kinder oder Senioren.

Du siehst: die Auswahl ist sehr vielfältig. Nun musst du "nur noch" die passende Schule finden.

Worauf solltest du bei der Auswahl der Schule achten?

  • Die Gruppengröße: In der großen Gruppe kannst du dich zwar besser "verstecken" - mehr lernen wirst du aber in einer kleineren Gruppe.

  • Die Lehrkraft: Muttersprachler bieten den Vorteil einer wirklich korrekten Aussprache und können auch das vermitteln, was nicht im Lehrbuch zu finden ist.

  • Den Preis: Vergleiche ruhig die Preise. Achte dabei auf Stundenzahl, Unterrichtsdauer und Ferienzeiten.

Welche Sprachschulen es in deiner Nähe gibt, recherchierst du am Besten über eine Suchmaschine. In den großen Städten gibt es zum Beispiel Schulen von

Und nicht zu vergessen natürlich die italienischen Kulturinstitute! Vielleicht gibt es in deiner Stadt aber auch eine Deutsch-Italienische Kultur-Gesellschaft. Auch diese bieten häufig italienische Sprachkurse und zudem gleich noch eine Portion italienisches Flair an.

Dazu kommen größere stadtindividuelle Sprachschulen wie etwa Colón und Senzaparole in Hamburg, Si - Scuola italiana in Berlin oder Studio Italiano in München. Auch in deiner Stadt gibt es hoffentlich eine Sprachschule, die Italienisch-Kurse anbietet.

Wenn möglich, würde ich persönlich eher eine Sprachschule bervorzugen, die sich auf Italienisch spezialisert hat, statt diverse Sprachen anzubieten. Dann hat man meist auch gleich das italienische Flair beim Kurs inklusive. Solche Schulen gibt es allerdings meist nur in den größeren Städten.

Die Volkshochschulen sind eine günstige Alternative zu den privaten Sprachschulen. Methodisch richten Sie sich nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Nachteil sind leider manchmal sehr große Gruppen bzw. fehlende muttersprachliche Lehrer.

Ob eine der mehr als 900 Volkshochschulen in deiner Nähe zu finden ist, kannst du unter www.volkshochschule.de herausfinden. Das aktuelle Kursprogramm findest du vor Ort bzw. auf der Internet-Seite der jeweiligen VHS.

Für welche Schule auch immer du dich entscheidest: Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem Sprachkurs! Und: Gib nicht gleicht auf, wenn du nicht zu Beginn die richtige Schule, die richtige Gruppe oder den richtigen Lehrer erwischt hast. Probier dann einfach eine Alternative aus, denn die richtigen Rahmenbedingungen tragen viel dazu bei, ob der Kurs nun Spaß macht oder nicht.

Und falls du in deiner Nähe so gar nicht fündig werden solltest, dann probier doch als Alternative (oder auch Ergänzung) auch mal einen Online-Sprachkurs aus.Oder du suchst dir einen Online-Nachhilfelehrer, etwa über das Portal Preply*. Dort findest du mehr als 200 Lehrerinnen und Lehrer, bei denen du via Skype Italienisch lernen kannst. Ob dir diese Art des Lernens zusagt, kannst du auch einfach mal im Rahmen einer Probestunde feststellen.

Eine weitere Alternative ist ein Fernkurs, zum Beispiel bei LAUDIUS, der Akademie für Fernstudien. Dort kann man derzeit die Kurse "Italienisch für Anfänger Niveau A1*" und "Italienisch für Anfänger Niveau A2*" belegen. Bei Interesse kann man bei LAUDIUS übrigens den Studienführer gratis anfordern und auch der Kurs selbst kann vier Wochen gratis getestet werden.

Und auch die sgd* bietet einen Italienisch-Sprachkurs für Anfänger im Fernstudium*. Dieser Kurs führt dich bis zum Niveau A2/B1. Bei Interesse bestelle dir doch einfach mal ein Gratis-Info-Paket inklusive zwei Probe-Lektionen*!

** Bei den Links zu Amazon & Co. handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas bestellst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Mit deinen Käufen über diese Links trägst du zum Erhalt & Ausbau von "wunderbar" bei. Vielen Dank dafür!

Dir hat der Artikel gefallen? Stöbere gerne weiter!

Dir gefällt diese Seite? Dann teile sie gerne!

Und hier kannst du mir folgen:

Copyright © www.wunderbar-italienisch.de
2015 - 2021
Datenschutz Impressum

Buy me a Coffee Eigenkreation

Cookies bei wunderbar-italienisch.de

Ich lege großen Wert auf die Einhaltung des korrekten Datenschutzes. Die Nutzung von www.wunderbar-italienisch.de ist grundsätzlich ohne die Bekanntgabe personenbezogener Daten möglich.

Dennoch kommt auch diese Website nicht ohne Cookies aus. Einige sind erforderlich für den Betrieb der Seite, andere helfen mir dabei, diese Website weiter zu verbessern. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest.

Mehr Informationen findest du im Bereich Datenschutz.